Informationen zu ProHEAD / ... für Eltern

Den meisten Kindern und Jugendlichen in Deutschland geht es gut. Damit das auch lange so bleibt, möchte ProHEAD diese Kinder und Jugendlichen stärken. Gleichzeitig gibt es auch Jugendliche, die von seelischen Problemen betroffen sind. Viele Betroffene versuchen dann lange, selbstständig mit der Situation zurechtzukommen, bevor sie sich professionelle Hilfe suchen. Mögliche Gründe dafür können Scham, Angst vor negativen Reaktionen oder fehlende Informationen sein. Viele Jugendliche nutzen häufig das Internet- damit kennen sie sich gut aus, sie fühlen sich anonym und dadurch sicher. Gezielte Online-Angebote können daher eine große Hilfe sein, um Jugendlichen auf einem leicht zugänglichen Weg seriöse Informationen anzubieten und sie gezielt zu unterstützen.

ProHEAD hat es sich in Kooperation mit den regionalen Schulen zur Aufgabe gemacht, Gedanken, Gefühle und Einstellungen von Jugendlichen zum Thema seelische Gesundheit besser zu verstehen. Im Rahmen des Projekts beantworten die teilnehmenden Kinder und Jugendliche daher einen Online-Fragebogen, bei dem es unter anderem um Stärken und Schwächen, emotionale Probleme und die Einstellung gegenüber Hilfsangeboten geht. Basierend auf diesen Antworten werden Teilnehmerinnen und Teilnehmern verschiedene internetbasierte Programme zur Stärkung des Wohlbefindens, zur Prävention seelischer Probleme oder zur Förderung des Hilfesuchverhaltens angeboten - je nachdem, welche individuellen Bedürfnisse bestehen.

Ziele

Die wesentlichen Ziele von ProHEAD sind:

  • Kinder und Jugendliche stärken, damit sie gesund bleiben
  • Kinder und Jugendliche begleiten, die von seelischen Problemen wie z.B. traurigen Gefühlen, Problemen mit dem Thema Essen oder gefährlichem Alkoholkonsum berichten
  • Kindern und Jugendlichen helfen, bei Bedarf an professionelle Hilfe zu kommen


ProHEAD wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Das Projekt wird in Kooperation der Standorte Mannheim, Hamburg, Leipzig, Schwäbisch Gmünd und Marburg unter der Koordination des Zentralstandorts Heidelberg durchgeführt. Gemeinsam sollen insgesamt 15.000 Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren erreicht werden. Durch den Einsatz präziser wissenschaftlicher Methoden findet im Rahmen von ProHEAD neben der Förderung der seelischen Gesundheit auch eine Überprüfung der Wirksamkeit der angewandten Hilfsangebote statt.

Die Teilnahme an ProHEAD ist freiwillig, anonym und kostenfrei.

Sie wünschen sich ein Angebot wie ProHEAD für Ihr Kind, aber an der Schule Ihres Kindes wird das Projekt bisher nicht durchgeführt? Wenden Sie sich gerne über das Kontaktformular an uns und wir schauen, ob wir der Schule eine Teilnahme an ProHEAD anbieten können.

Programme für Jugendliche

Erfahren Sie mehr ...