Fragen und Antworten

Für Jugendliche

1. Allgemeines
a) Was ist ProHEAD und was sind die Ziele?
ProHEAD steht für "Promoting Help-seeking using E-technology for ADolescents". Auf Deutsch heißt das soviel wie „Förderung des Hilfesuchverhaltens von Kindern und Jugendlichen durch den Einsatz neuer Medien“.
ProHEAD ist ein Projekt mit verschiedenen Zielen: Vor allem möchten wir Kinder und Jugendliche stärken, damit sie gesund bleiben. Dazu gehört auch, dass ProHEAD Kinder und Jugendliche begleitet, die von seelischen Problemen berichten. Außerdem möchten wir Kindern und Jugendlichen dabei helfen, professionelle Hilfe für seelische Probleme zu bekommen, wenn sie die brauchen.

b) Wer finanziert die Studie?
ProHEAD wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „Gesund – Ein Leben lang“ gefördert.


2. Teilnehmerauswahl
a) Wie kann ich teilnehmen?
Wenn Deine Schule bei ProHEAD mitmacht, Du mindestens 12 Jahre bist und Zugang zum Internet hast, kannst Du am Programm teilnehmen. Wenn Deine Schule bisher nicht an ProHEAD teilnimmt, kannst Du Dich gerne über das Kontaktformular an uns wenden. Dann schauen wir, ob Deine Schule und damit Du und Deine Mitschüler und Mitschülerinnen bei ProHEAD mitmachen können.


3. Teilnahme
a) Warum soll ich an der Studie teilnehmen?
Weil Du an einem kostenlosen Programm teilnehmen kannst, das Spaß macht und gleichzeitig etwas für Dich und Dein Wohlbefinden tut. Du lernst etwas über Dich selbst und findest heraus was Dir gut tut. Du kannst jederzeit von zu Hause oder unterwegs darauf zugreifen und die Zeit, die Du damit verbringst selbst bestimmen.

b) Wann finden die Befragungen statt?
Die erste Befragung findet während des Unterrichts statt und dauert etwa zwei Schulstunden. Ein und zwei Jahre später wird es je eine weitere Befragung in der Schule geben.

c) Wie viel Zeit brauche ich, wenn ich teilnehme?
Grundsätzlich kannst Du in jedem Programm selbst entscheiden, wie intensiv Du dieses nutzt und wie viel Zeit Du damit verbringst. Je nachdem welches Programm das Richtige für Dich ist, benötigst Du bei voller Nutzung zwischen 10 und 90 Minuten pro Woche über sechs bis 12 Wochen hinweg.


4. Technische Hinweise und Datenschutz
a) Das Online-Programm ist prinzipiell mit allen Geräten und Browsern nutzbar. Damit die Webseite richtig dargestellt wird, raten wir Dir, immer die aktuellste Version eines gängigen Browsers zu nutzen.
Für eine optimale Nutzung empfehlen wir den Einsatz folgender Browser: Google Chrome (Version 69.0.3497.100), Mozilla Firefox (Version 62.0.3).

b) Wie werden meine Daten geschützt?
Die ärztliche Schweigepflicht und datenschutzrechtliche Bestimmungen werden eingehalten. Für die Anmeldung benötigst Du eine E-Mail-Adresse und kannst Dir einen beliebigen Benutzernamen aussuchen. Du musst nicht Deinen richtigen Namen angeben. Niemand außer den Studienmitarbeitern erhält Deine E-Mail-Adresse oder kann sehen, was Du in der Befragung angegeben hast. Während der Studie werden persönliche Informationen von Dir erhoben und elektronisch gespeichert. Die für die Studie wichtigen Daten werden zusätzlich in pseudonymisierter Form gespeichert. Das bedeutet, Deine Daten werden ohne Deinen Namen, nur mit Nummern und ggf. mit dem Geburtsdatum verschlüsselt. Die Zuordnung der Daten zu einer Person ist nur möglich, wenn hierfür der Schlüssel eingesetzt wird. Gibst Du bei Deiner E-Mail-Adresse oder Deinem gewählten Benutzername Deinen echten Namen an, so können die Daten nicht vollständig pseudonymisiert werden.

c) Wer hat Einblick in meine Daten?
Niemand außer den Studienmitarbeitern kann sehen, was in der Befragung angegeben wird. Lehrkräfte und Deine Eltern haben keinen Einblick in Deine Daten.


5. Ergebnisse der Studie
a) Wie erfahre ich von den Ergebnissen?
Die Ergebnisse der Studie werden in unterschiedlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. Aber auch auf dieser Website wirst Du Ergebnisse zum Beispiel im Rahmen von Pressemitteilungen lesen können.


Für Eltern

1. Allgemeines
a) Was ist ProHEAD und was sind die Ziele?
ProHEAD steht für "Promoting Help-seeking using E-technology for ADolescents". Auf Deutsch bedeutet das „Förderung des Hilfesuchverhaltens von Kindern und Jugendlichen durch den Einsatz neuer Medien“
ProHEAD ist ein Projekt mit verschiedenen Ziele: Vor allem möchten wir Kinder und Jugendliche stärken, damit sie gesund bleiben. Dazu gehört auch, dass ProHEAD Kinder und Jugendliche begleitet, die von seelischen Problemen berichten. Außerdem möchte ProHEAD Kinder und Jugendliche bei Bedarf darin unterstützen, professionelle Hilfe für seelische Probleme zu bekommen.

b) Wer finanziert die Studie?
ProHEAD wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „Gesund – Ein Leben lang“ gefördert.


2. Teilnehmerauswahl
a) Wie kann mein Kind teilnehmen?
Bei ProHEAD können alle Schülerinnen und Schüler von teilnehmenden Schulen mitmachen. Es können weiterführende Schulen aller Schularten teilnehmen, die im Umkreis eines der fünf Studienzentren liegen. Entscheidet sich die Schule für eine Teilnahme, können Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren, die Zugang zum Internet haben, freiwillig an der Studie teilnehmen. Wenn die Schule Ihres Kindes bisher nicht an ProHEAD teilnimmt, können Sie sich gern über das Kontaktformular an uns wenden.


3. Teilnahme
a) Warum soll mein Kind an der Studie teilnehmen?
Durch ProHEAD kann Ihr Kind viel über seelische Gesundheit lernen und wie es sein Wohlbefinden erhalten und steigern kann. Bei Anzeichen von seelischen Problemen erhält Ihr Kind auf seine oder ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte Programme und Hilfestellungen.

b) Wann finden die Befragungen statt?
Die erste Befragung findet während des Unterrichts statt. Ein und zwei Jahre später wird je eine weitere Erhebung in der Schule stattfinden.

c) Wie viel Zeit braucht mein Kind, wenn es an ProHEAD teilnimmt?
Grundsätzlich kann Ihr Kind in jedem Programm selbst entscheiden, wie intensiv es dieses benutzt und wie viel Zeit es damit verbringt. Je nachdem welches Programm das Richtige für Ihr Kind ist, benötigt es bei vollständiger Nutzung zwischen 10 und 90 Minuten pro Woche über sechs bis 12 Wochen hinweg.


4. Technische Hinweise und Datenschutz
a) Das Online-Programm ist prinzipiell mit allen Geräten und Browsern nutzbar. Damit die Webseite richtig dargestellt wird, raten wir Ihnen, immer die aktuellste Version eines gängigen Browsers zu nutzen.
Für eine optimale Nutzung empfehlen wir den Einsatz folgender Browser: Google Chrome (Version 69.0.3497.100), Mozilla Firefox (Version 62.0.3).

b) Wie werden die Daten meines Kindes geschützt?
Die ärztliche Schweigepflicht und datenschutzrechtliche Bestimmungen werden eingehalten. Für die Anmeldung benötigt Ihr Kind eine E-Mail-Adresse und einen Benutzernamen, den es beliebig wählen kann. Niemand außer den Studienmitarbeitern erhält die E-Mail-Adresse oder kann sehen, was Ihr Kind in der Befragung angegeben hat. Während der Studie werden persönliche Informationen erhoben und elektronisch gespeichert. Die für die Studie wichtigen Daten werden zusätzlich in pseudonymisierter Form gespeichert. Das bedeutet, die Daten Ihres Kindes werden ohne Namen, nur mit Nummern und ggf. mit dem Geburtsdatum verschlüsselt. Die Zuordnung der Daten zu einer Person ist nur möglich, wenn hierfür der Schlüssel eingesetzt wird, mit dem die Daten pseudonymisiert wurden. Sollte Ihr Kind bei der E-Mail-Adresse oder dem gewählten Benutzername den echten Namen angeben, so können die Daten nicht vollständig pseudonymisiert werden.

c) Wer hat Einblick in die Daten meines Kindes?
Niemand außer den Studienmitarbeitern kann sehen, was Ihr Kind in der Befragung angegeben hat.


5. Ergebnisse der Studie
a) Wie erfahre ich von den Ergebnissen?
Die Ergebnisse der Studie werden in unterschiedlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. Aber auch auf der Website können die Ergebnisse zum Beispiel im Rahmen von Pressemitteilungen nachgelesen werden. Individuelle Ergebnisse werden nur an den Teilnehmer/die Teilnehmerin selbst zurückgemeldet. Da wir die ärztliche Schweigepflicht und alle datenschutzrechtlichen Bestimmungen einhalten, kann niemand außer den Studienmitarbeitern sehen, was Ihr Kind in der Befragung angegeben hat. Dadurch können sich die Kinder und Jugendlichen ganz sicher fühlen und ehrlich antworten, ohne evtl. Angst vor negativen Reaktionen oder Konsequenzen zu haben.

b) Wenn ich die Ergebnisse nicht kenne, ist doch mein Kind ganz allein mit der Rückmeldung, oder?
Die Rückmeldung ist eine Zusammenfassung der Antworten, die Ihr Kind in der Befragung gegeben hat. Ihr Kind bekommt also in altersgerechten Formulierungen ihre/seine eigenen Antworten gespiegelt, ohne dass eine Diagnose oder Ähnliches gestellt wird. Jede/r Teilnehmer/in ist in einem Online-Programm integriert, das zahlreiche Hilfsangebote bereitstellt und unter anderem dabei unterstützt, den Mut zu finden, sich Angehörigen gegenüber anzuvertrauen.


Für Schulleitung und Lehrkräfte

1. Allgemeines
a) Was ist ProHEAD und was sind die Ziele?
ProHEAD steht für "Promoting Help-seeking using E-technology for ADolescents". Auf Deutsch bedeutet das „Förderung des Hilfesuchverhaltens von Kindern und Jugendlichen durch den Einsatz neuer Medien“
ProHEAD ist ein Projekt mit verschiedenen Ziele: Vor allem möchten wir Kinder und Jugendliche stärken, damit sie gesund bleiben. Dazu gehört auch, dass ProHEAD Kinder und Jugendliche begleitet, die von seelischen Problemen berichten. Außerdem möchte ProHEAD Kinder und Jugendliche bei Bedarf darin unterstützen, professionelle Hilfe für seelische Probleme zu bekommen.

b) Wer finanziert die Studie?
ProHEAD wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „Gesund – Ein Leben lang“ gefördert.

c) Warum soll unsere Schule an ProHEAD teilnehmen?
Durch die Teilnahme Ihrer Schule ermöglichen Sie Ihren Schülerinnen und Schülern mehr über ihre eigene seelische Gesundheit zu erfahren und mehr für ihre seelische Gesundheit zu tun. Sie können zum frühzeitigen Erkennen von möglichen psychischen Problemen beitragen und damit verbunden die Möglichkeit einer sich rasch anschließenden Behandlung schaffen. Sie unterstützen bei der Stärkung des Hilfesuchverhaltens, sollte der Schüler mit seelischen Problemen konfrontiert sein und der Sensibilisierung und Entstigmatisierung psychischer Probleme.
Ihre Schule wird Teil einer groß angelegten, repräsentativen Studie und leistet einen Beitrag zum gesellschaftlich und gesundheitlich bedeutsamen Thema Seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen.


2. Teilnehmerauswahl
a) Teilnahme von Schulen
Teilnehmen können weiterführende Schulen aller Schularten, die im Umkreis der rekrutierenden Zentren Hamburg, Heidelberg, Leipzig, Marburg und Schwäbisch Gmünd liegen. Die Schulen werden zunächst telefonisch kontaktiert. Anschließend erfolgt eine persönliche Vorstellung des Projekts an der Schule. Entscheidet sich die Schule für eine Teilnahme, werden die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern informiert und zur Teilnahme eingeladen. Schulen aus den genannten Regionen können sich bei Interesse an einer Teilnahme über das Kontaktformular an das ProHEAD Team wenden.

b) Ab welchem Alter können die Schülerinnen und Schüler teilnehmen?
Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren, die Zugang zum Internet haben, können an ProHEAD teilnehmen.


3. Organisation
a) Wie läuft ProHEAD ab?
Insgesamt werden 15.000 Schülerinnen und Schüler gebeten einen Online-Fragebogen zur seelischen Gesundheit auszufüllen. Die Befragung findet zu Beginn der Studie und nach zwölf sowie 24 Monaten statt. Das Ausfüllen der Fragebögen dauert etwa 1,5 Stunden und wird in der Schule am PC vorgenommen. Anschließend werden alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, an einem von 5 Programmen teilzunehmen. Diese Programme finden online statt und bieten individuelle Unterstützung, je nach den Bedürfnissen der Jugendlichen.

b) Was muss die Schule bzw. müssen die Lehrkräfte tun?
Den drei Befragungen in der Schule geht eine organisatorische Phase voraus, in der Sie im persönlichen Kontakt und Austausch mit den Studienmitarbeitern stehen. Im Rahmen dessen werden alle organisatorischen Fragen geklärt. Dabei werden unter anderem Möglichkeiten zur Präsentation des Projekts an der Schule besprochen, die Erhebungen geplant, die Einwilligungserklärungen eingesammelt und Termine vereinbart.

c) Wie hoch ist der zeitliche Aufwand für die Lehrkräfte?
Insgesamt werden Sie als Lehrkraft rund drei Stunden für die Organisation benötigen.

Programme für Jugendliche

Erfahren Sie mehr ...